iudicium-Logo
   
   

  Japan und Ostasien

  Germanistik /
  Deutsch als Fremdsprache

  Kulinaristik

  Kulturwissenschaften

 

 
Senden Sie Fragen oder Kommentare zu dieser Website an:
info@iudicium.de
iudicium verlag
Copyright © 2012

CoverMeyer, Harald
Literarischer Streifzug durch Kanazawa
Große Literaten Japans huldigen einer Stadt

2018 · ISBN 978-3-86205-217-2 · 157 S., kt., 66 Farb.-Abb. · EUR 20,—

ERGA. Reihe zur Geschichte Asiens (Bd. 16)

Asiens historische Entwicklung stellt die älteste und wichtigste Alternative zur Geschichte der europäischen Welt dar. Ihre Eigenheiten, ihre Zusammenhänge und ihre Bedeutung für die Gegenwart stehen im Mittelpunkt dieser Reihe. Besondere Berücksichtigung findet dabei die Geschichte Ostasiens.


 

 

Kanazawa ist auch für die diesbezüglich höchst lebendigen Verhältnisse in Japan eine ausgeprägte und herausragende Literaturstadt. Einige ihrer Söhne gehören zum erlauchten Kreise der Mitbegründer einer japanischen Moderne und bezogen ihre Heimatstadt immer wieder punktuell in ihr kreatives Schaffen ein. Doch auch mehrere zugereiste große Autoren des 20. Jahrhunderts mit nur kürzeren Aufenthalten verewigten diese Stadt literarisch in den ganz unterschiedlichen Gattungen der Erzählliteratur, der modernen Lyrik sowie der Essayistik. Der vorliegende Band präsentiert die Stimmen von Meistern wie Izumi Kyōka, Tokuda Shūsei, Murō Saisei, Inoue Yasushi, Mishima Yukio und Itsuki Hiroyuki in ausgewählten Textausschnitten (es handelt sich durchweg um Originalübersetzungen des Autors aus dem Japanischen). Angereichert mit 66 Photographien von Stadtszenerien ermöglicht er dem Leser eine Art interkulturelle Sozialisierung in einer sehr schönen, geschichtsträchtigen Stadt Japans.

INHALT
1. Zur Einführung: „Literarisches Spazieren“ im fremdkulturellen Kontext
2. Mit Inoue Yuki quer durch die Stadt bis ins „Vergnügungsviertel Ost“
3. Mit Izumi Kyōka an den Asanogawa
4. Mit Murō Saisei an den Saigawa
5. Mit Tokuda Shūsei zum Utatsuyama
6. Kurz zur Vierten Oberschule mit Nakano Shigeharu und Inoue Yasushi
7. Mit Mishima Yukio ins Nō-Theater, zum Oyama-Schrein und zum Kenrokuen
8. Mit Takehisa Yumeji zum Yuwaku onsen
9. Lyrische Kleinode rund um die Jahreszeiten Kanazawas
10. Mit Itsuki Hiroyuki noch einmal durch die ganze Stadt
11. Literaturverzeichnis
Anhang: Karte der Stadt Kanazawa


Harald Meyer ist Professor für Japanologie an der Universität Bonn und versteht sich als Literaturwissenschaftler und Ideenhistoriker.

 

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen habe ich zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden.

 

I have taken note of the General Business Conditions