iudicium-Logo
   
   

  Japan und Ostasien

  Germanistik /
  Deutsch als Fremdsprache

  Kulturwissenschaften

 

 
Senden Sie Fragen oder Kommentare zu dieser Website an:
info@iudicium.de
iudicium verlag
Copyright © 2012

Fachverband Chinesisch (Hg.)
CHUN — Chinesisch-Unterricht 22/2007
2007 • ISBN 978-3-89129-971-5
Doppelheft
ISSN 0933-8381 · Erscheinungsweise: jährlich (ab Bd. 17) · kt. · Einzelheft EUR 14,50 · Doppel-/Jubiläumsheft EUR 25,-

 

Das bisher umfangreichste CHUN zeigt, dass sich das Thema Chinesischunterricht auch hierzulande allmählich von einem Stiefkind der Sinologie zu einer eigenständigen wissenschaftlichen Disziplin entwickelt. Die Mehrheit der Beiträge dieser Ausgabe basiert auf Referaten der XIV. Tagung des Fachverbandes, die im Oktober 2006 unter dem Motto „Sprachliche und interkulturelle Kompetenz" an der Universität Trier stattfand.

Die wissenschaftlichen Beiträge dieser Ausgabe beginnen mit zwei Aufsätzen von Peter JANDOK und Sebastian VÖTTER zum Fragenkomplex der Bedeutung von Kulturkompetenz und kulturellem Wissen im Kontext des Chinesischunterrichts. Anschließend befassen sich JIN Meiling und Heribert LANG mit den chinesischen Entsprechungen des deutschen Konjunktivs und Zhuo JING-SCHMIDT mit einer pragmalinguistischen Analyse der ba-Konstruktion. Mit der Klassifizierung von Nebensätzen im Chinesischen und Deutschen setzt sich die Arbeit von WANG Jingling auseinander. HU Huiru beschreibt und kontrastiert bildliche Phrasen in Erzählvorgängen deutscher und chinesischer Muttersprachler. Mit dem gegenüber Fragen des Grammatikerwerbs bisher weit unterrepräsentierten, gleichwohl zeitaufwändigeren Bereich der Wortschatzvermittlung im Chinesischunterricht beschäftigt sich der Beitrag von Chris MERKELBACH und Nikolaos KATSAOUNIS, während LIU Weijian am Beispiel einfacher Fragepronomen und LIN Chin-hui am Beispiel von Satzendpartikeln eine kommunikativ-kreative Didaktisierung grammatischer Phänomene des Chinesischen thematisieren.

Im abschließenden Teil finden Sie kürzere Darstellungen zur Entwicklung des Chinesischunterrichts in Frankreich (Jana N. HOFFMANN /Andreas GUDER), zur Bedeutung von Phonetiktraining (TSAO Chang-Chen) und über die Arbeit an einer Chinesischschule in Stuttgart (WANG Fang), bevor Ihnen ein umfangreicher Rezensionsteil fünf neu erschienene Lehrmaterialien und Lehrwerke vorstellt.

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen habe ich zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden.

 

I have taken note of the General Business Conditions